SlipKnotboy s Page
  ~Gerüchte~
 

Nach dem Amok lauf in Erfurt im April 2002 wurde von der britischen Zeitung „Die Sonne“ kolportiert, der Attentäter Robert Steinhäuser sei durch einen Slipknot-Song namens „School Wars“ zu seinem Amoklauf inspiriert worden. Eine Textzeile des Songs lautet angeblich: „Shoot your naughty teachers with a pump gun“. Fakt ist, dass ein solcher Song nicht existiert. Ebenso strahlten Fernsehsender Ausschnitte aus dem Lied „Eyeless“ aus und interpretierten die Textstelle „how many times have you wanted to kill“ falsch und bezogen es auf Lehrer, obwohl es in dem Lied in keiner Weise um Lehrer, Schule o. ä. geht. In einer offiziellen Stellungnahme der Band, die u. a. auf einer österreichischen Slipknot-Fanseite veröffentlicht wurde, heißt es:

„Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Opfern und deren Angehörigen, die unter diesem sinnlosen Gewaltakt leiden müssen. Es ist jedoch grotesk, einer Band oder einem bestimmten Musikstil die Schuld für diese Tat zu geben. Slipknot schrieben keinen Song mit dem Titel „School Wars“, und würden niemals Menschen dazu aufrufen, andere zu töten. Wir sind ein Hoffnungsschimmer für die Jugendlichen, kein Sündenbock für Massaker dieser Art. Indem wir denjenigen, die unter der Tat und deren Folgen leiden, unser aufrichtiges Beileid aussprechen, übernehmen wir dennoch keine Verantwortung dafür. Um es noch einmal zu betonen: Wir beten für die Familien der Opfer. Danke.“

In einem Interview bei MTV äußerte sich Corey Taylor zu der Anschuldigung, den Amokläufer durch seine Musik zu der Tat animiert zu haben: "Wahrscheinlich haben die dort nur Britney-Spears-CDs gefunden und brauchten einen Sündenbock."

 

 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=